• Ramona

Brauche ich eine Hochzeitsplanerin?

Aktualisiert: Apr 4


Eine Hochzeitsplanerin bei den letzten Handgriffen an der gedeckten Tafel
© Joy Beck

Die Frage ist generell nicht eindeutig mit einem “Ja” oder “Nein” zu beantworten, denn was “braucht” man(n) oder frau so wirklich im Leben - Hand aufs Herz? “Brauchen” wir das dritte Paar schwarze High-Heels, einen zweiten Trockenblumenstrauß, den fünften roten Lippenstift, goldenes Besteck, Dekoartikel für jede Jahreszeit etc.? Wahrscheinlich eher nicht, aber wir “möchten” all das, weil wir es uns verdient haben und man sich im Leben auch was gönnen sollte. Und es ist nun einmal so, dass schöne Sachen das Leben auch einfach ein bisschen schöner machen.


Zurück aber zum Thema Hochzeitsplanung… Auf die Spitze getrieben ist es theoretisch möglich, eine Hochzeit (fast) komplett ohne professionelle Dienstleister zu feiern. Schließlich hat jeder ein Smartphone, um Bilder zu machen, jeder kann Kuchen backen und kochen, eine Traurede kann auch jeder halten und stylen tun wir Frauen uns im Alltag auch selbst. Ein Kleid könnte man selbst nähen und Ringe aus Ästen o. ä. basteln. Wie gesagt: theoretisch. Was dabei als Ergebnis rauskommen würde, wenn man alles selbst bzw. von Laien aus dem Familien- und Freundeskreis macht, steht natürlich auf einem ganz anderen Blatt. So ähnlich verhält es sich auch mit der Hochzeitsplanung - theoretisch könnt ihr das als Brautpaar selbst übernehmen, aber praktisch erleichtert eine Hochzeitsplanerin euch die Planungsphase ungemein und lässt euch mehr Zeit für Vorfreude statt Stress und Sorgen.


Was macht eine Hochzeitsplanerin?

Um entscheiden zu können, ob man eine Hochzeitsplanerin “braucht” bzw. nennen wir es besser “möchte”, ist es wichtig zu wissen, was überhaupt die Planung einer Hochzeit beinhaltet. Neben den schönen Aufgaben wie der Tortenkostprobe und Kleiderauswahl gehören nämlich noch einige Tätigkeiten mehr dazu, die nicht ganz so glamourös und lecker sind.


Die Erstellung und ständige Aktualisierung des Budgetplans, Locationsuche, Erstellung eines detaillierten Ablaufplans, Recherche, Angebotseinholung und Vertragsprüfung aller Dienstleister inklusive der Detailabsprachen sowie die Erstellung eines Dekorationskonzepts. Zahlreiche Mails, Telefonate und persönliche Gespräche sind notwendig, damit am Hochzeitstag alles nach eurem Plan läuft. Neben einem großen Organisationstalent sind außerdem auch Vorstellungskraft und Kreativität wichtig, wenn ihr z. B. ganz "nackte" Locations besichtigt und euch vorstellen müsst, was und wie ihr den Raum nach euren Wünschen dekorieren wollt oder aber euer Dekorationskonzept erstellt, das sich im besten Fall wie ein roter Faden durch die komplette Dekoration zieht.


Welche Gründe sprechen für eine Hochzeitsplanerin?

Wie bei allen anderen Dienstleistern (Fotograf, Stylist, Konditor & Co.) sind es vor allem die Expertise und die Erfahrungswerte, die für einen professionellen Hochzeitsdienstleister sprechen. Denn gerade an einem so einmaligen Tag wie der Hochzeit will man als Brautpaar, dass alles perfekt ist.


Zeitersparnis

Die Planung einer Hochzeit nimmt viel Zeit in Anspruch. Gerade dann, wenn genannte Erfahrungen und Expertise fehlen, was in der Regel bei der Hochzeitsplanung der Fall ist, denn im besten Fall plant ihr nur einmal im Leben eine Hochzeit.

Unzählige Mails, Telefonate und persönliche Gespräche sowie Recherchen sind notwendig bis alles steht. Zeit, die in der Regel neben dem Job und damit in der Freizeit aufgebracht werden muss. Gerade bei karriereambitionierten Menschen oder Paaren mit Kindern, die ihre freie Zeit lieber mit der Familie verbringen möchten, ist Zeit oft Mangelware. Hier übernimmt eure Hochzeitsplanerin den Großteil der Planungsarbeit - lediglich Entscheidung sind noch von euch zu fällen und der Zeitaufwand dafür hält sich doch sehr in Grenzen.


Kostenersparnis

Dank eines großen Netzwerkes kennt eure Wedding Plannerin Dienstleister für jedes Budget und hat immer super Spartipps an der Hand, die sie gerne mit euch teilt. Auch sorgt sie dafür, dass der Budgetplan immer im Blick gehalten wird, sodass es zu keinen bösen Überraschungen bei der Abrechnung kommt.


Lokale Expertise

Ihr wollt in einer anderen Region heiraten, als eurem Wohnort? Ihr wohnt z. B. in München und wollt in der Nähe von Köln heiraten? Auch dann ist eine Hochzeitsplanerin - in diesem Fall aus Köln und Umgebung - eine tolle Unterstützung, da sie ein gutes lokales Netzwerk hat, um die besten Dienstleister zu finden und alles vor Ort zu planen. So spart ihr euch zahlreiche Fahrten und Recherchen.


Perfektionismus

Ihr wollt, dass an eurem Hochzeitstag alles “perfekt” läuft? Auch bei dem Streben nach Perfektion, die es - by the way - natürlich nicht gibt, sind die Erfahrungswerte einer Hochzeitsplanerin Gold wert. Denn in der Regel hat man als Brautpaar keine Erfahrung bei der Planung eines so großen und besonderen Festes - wie und woher auch? Sie kann euch bspw. zahlreiche Tipps zum optimalen Ablaufplan geben, damit euch die perfekte Balance zwischen “keine Langeweile” und “kein Stress” für euch und eure Gäste gelingt.


Fehlendes Organisationstalent

Ihr bezeichnet euch selbst als leicht chaotisch und verpeilt? Ihr habt keine Ahnung, wo ihr mit der Planung anfangen sollt und in welcher Reihenfolge ihr was planen müsst? Auch dann ist eine Hochzeitsplanerin eine große Hilfe, denn sie nimmt euch an die Hand und geht mit euch alle Schritte in der logischen Reihenfolge durch, sodass sich am Tag der Hochzeitsfeier alles wie durch “Zauberei” ineinander fügt.


Keine Lust auf Planung

Es mag auch Brautpaare geben, die ganz einfach keine Lust auf die Planung ihrer Hochzeit haben und lediglich das Ergebnis - den Hochzeitstag - genießen wollen. Gerade dann ist eine Hochzeitsplanerin ein absolutes Muss für euch, denn ihr habt so wenig wie nötig mit der Planung am Hut.


Hochzeitsplanung ist entspannt mit einer Hochzeitsplanerin an der Hand

Kurzes Eigenlob vorab: Wie geil ist es bitte, dass sich die Überschrift hier gerade reimt? High five to myself! :)

Ihr seht: eine Hochzeitsplanerin bietet euch sehr viele und sehr gute Vorteile. Allem voran eine entspannte Planungszeit, die nur Platz für Vorfreude auf den großen Tag lässt.

Ihr müsst schlussendlich selbst abwägen und entscheiden - ähnlich wie bei dem Konditor, Fotografen, Florist & Co. - ob ihr die Planung in die Hände von erfahrenen Profis legen oder selbst aktiv werden wollt bzw. Freunde und Familie dafür einspannt.